CaniTrottinette

canitrottinette 

Kurzbeschrieb

Der Sportler und sein Hund sind zusammen über eine Leine mit Rückdämpfer verbunden. Die Leine wird am Trottinette mittels einer speziellen Vorrichtung befestigt. Die Beiden absolvieren zusammen eine ausgeschilderte Rennstrecke, wobei der Fahrer mindestens 50% der Leistung erbringen muss.

  • Die Distanz beträgt 4-7 km
  • Es kann mit 1 oder 2 Hunden gestartet werden
  • Bei 2 Hunden ist die Neckline obligatorisch
  • Die Leine muss über einen Rückdämpfer verfügen und darf ausgezogen max. 2.5 m betragen
  • Der Hund bzw. die Hunde müssen immer vor dem Trottinette laufen
  • Es ist strikte verboten den Hund bzw. die Hunde zu ziehen
  • Das Mindestalter für den Hund beträgt 18 Monate
  • Das Mindestalter für den Fahrer beträgt 16 Jahre

Ursprung

Bereits seit vielen Jahren werden in den nordischen Ländern die Schlittenhunde im Sommer mittels eines Trottinettes, auch Scooter genannt, trainiert. Der Fahrer hilft seinen Hunden, ähnlich wie im Winter auf dem Schlitten. 

In der Schweiz wird diese Disziplin seit zirka 3 Jahren anlässlich der Schweizermeisterschaft gefahren. Diverse andere Rennorganisatoren, insbesonders Schlittenhundevereine, bieten das Trottinettefahren jedoch schon wesentlich länger an.

Die schnellsten Teams stammen aus Norwegen, der Tschechei und Polen.

Kosten der Ausrüstung

  • 1 Renngeschirr (Fr. 45.-)
  • 1 Leine mit Rückdämpfer (Fr. 25.-)
  • 1 Vorrichtung für's Trottinette (Fr. 90.-)
  • 1 Trottinette (ab Fr. 450.-)
  • 1 Helm (ab Fr. 45.-)
  • 1 paar Handschuhe (ab Fr. 15.-)
  • 1 Sonnenbrille (ab Fr. 45.-)

Trottinette fahren ist eine sehr sportliche Disziplin, welche vom Fahrer eine gute Kondition verlangt, damit er dem Hund bzw. den Hunden optimal helfen kann. 

Welcher Hund eignet sich?

Grundsätzlich kann jeder Hund teilnehmen, insofern sein Stockmass mind. 45 cm beträgt. Da beim 1-Hunde Trottinette fahren der Hund viel Zugarbeit verrichten muss, sollte seine Muskulatur entsprechend trainiert  und sein Fahrer in der Lage sein ebenfalls 50% der Leistung zu erbringen.

Die schnellsten Hunde in dieser Disziplin sind Greyster (Deutscher Vorsteher x Greyhound) sowie Hunde aus dem Schlittenhundesport wie Hounds, European Sled Dogs, etc. Erstaunlicherweise sind auf den vorderen Plätzen auch immer wieder Deutsche und Belgische Schäferhunde zu finden, denen diese Art von Zugarbeit sichtlich gut entspricht.

An den Rennen findet man vielfach auch nordische Schlittenhunde wie Husky, Samoyeden, etc. die starten. Jedoch gibt es auch viele andere Hunderassen und Mischlinge, die am Trottinette fahren ihren Spass haben.